Perfekte Abläufe 1

Produkt FMEA – Automotive

Entwicklung einer Produkt FMEA auf System- und Konstruktionsebene 

Ausgangslage und Zielstellung

Dem Kunden fehlte eine verantwortliche Schnittstelle zur Erstellung, Moderation und Auswertung einer FMEA, sowie die Durchführung von Risikobewertungen in einem /verschiedenen System-/ Bauteilprojekt(en) .
Tagueri erhielt die Aufgabe eine FMEA Schnittstellte einzurichten und die Verantwortung für die Erstellung, Moderation und Auswertung der FMEA in einem / verschiedenen System- und Bauteilprojekt(en) zu übernehmen. Basierend auf diesen Tätigkeiten sollte Tagueri die Mitarbeiter des Kunden für diese Aufgabenbereiche entsprechend schulen.

Tätigkeiten und Aufgaben

  • Unterstützung bei der Entscheidung zur Tool Wahl für die FMEA-Erstellung
  • Unterstützung bei der Entscheidung zur System-/Bauteilabgrenzung für die Betrachtung
  • Aufbau der FMEA-Struktur, basierend auf Funktions- und Systembeschreibungen und unter Einbindung der entsprechenden technischen Kompetenzträger beim Kunden
  • Planung und Durchführung der FMEA-Sitzungen
  • Durchführung von Risikoanalysen, Risikosteuerung
  • Definieren von Verbesserungsmaßnahmen und Beginn der Umsetzung dieser
  • Bedarfsweise Erstellung und Verfolgung von Änderungsanträgen
  • Pflegen von Struktur und Maßnahmenbeständen
  • Verfassen von projektbezogenen Abschlussberichten
  • Schulungen von Mitarbeitern des Kunden im Themenfeld der FMEA

Ergebnis

Durch die Einrichtung einer FMEA Schnittstelle und dessen durchdachten Aufbaus können Risikobewertungen nun in einem /verschiedenen System-/ Bauteilprojekt(en) erfolgreich erstellt und durchgeführt werden. Mithilfe von maßgeschneiderten Schulungen wurde das Wissen der Mitarbeiter im Bereich FMEA nachweislich gesteigert.